Erfolgreiche Veranstaltungsreihe

Schlossfestspiele Freudenstein

Schloss Freudenstein in Freiberg beherbergt nicht nur die weltgrößte Mineralienausstellung und das Sächsische Bergarchiv. Im Sommer 2008 wurden auch die Freiberger Schlossfestspiele ins Leben gerufen.

Das Projekt "Zeitreise" führt in vergangene Epochen und verzaubert die zahlreichen Gäste.

Die Premiere mit dem Stück "Ich, Grete Beier, Mörderin" von Kathrin Lange führte den Besucher zunächst 100 Jahre zurück ins Jahr 1908.

2009 ging die "Zeitreise" 200 Jahre zurück - ins Jahr 1809 in die deutsche Romantik mit Friedrich von Hardenberg (Novalis), der in Freiberg studierte, sowie in die Zeit der Napoleonischen Fremdherrschaft.

Pläne für Schlossfestspiele 2010

Im Jahr 2010 soll die "Zeitreise" weitere 100 Jahre in die Vergangenheit, mitten hinein in die Zeit des Barock, führen: Im Jahr 1710 beendete der in Bobritzsch bei Freiberg geborene Orgelbauer Gottfried Silbermann die Lehre bei seinem Bruder Andreas in Strassburg und entschied sich, nach Sachsen zurückzugehen. Ein erster Plan, eine große Orgel in Leipzig zu bauen, scheiterte, so dass im Herbst 1710 die Idee reifte, in seiner Heimat in Freiberg die Orgelwerkstatt aufzuschlagen....

Aktuelles

Bergmann und Engel

Etwas ganz Besonderes hat sich der Silberstadt Freiberg e.V. für die Gestaltung des  20. Freiberger Christmarkt einfallen lassen. Mit Verieinsmitteln wurde der ...
mehr lesen

Schlossfestspiele Freudenstein

Schloss Freudenstein in Freiberg beherbergt nicht nur die weltgrößte Mineralienausstellung und das Sächsische Bergarchiv. Im Sommer 2008 wurden auch die Freiberger ...
mehr lesen

Festumzug Freiberg 2012

2012 beging Freiberg sein 850-jähriges Jubiläum. Der Verein übernimmt eine tragende Rolle im Festgeschehen. Dazu gehören die Vorbereitung und Durchführung des ...
mehr lesen